Keizers Türen + Konzepte stellt sich für die Zukunft auf

Stetes Unternehmenswachstum bringt anspruchsvolle Herausforderungen mit sich. Grundvoraussetzungen zu deren Bewältigung sind nicht nur Service-Qualität, technisches
Know-how oder qualifiziertes Wissen – sondern auch Raum. Raum für neue Ideen, für eine noch perfektere Auftragsabwicklung, logistische Lösungen und eine kundenorientierte
Produktdarstellung.

Mehr Freiraum für die Konzept-Entwicklung und deren Umsetzung

Da es für das Vredener Unternehmen KEIZERS TÜREN + KONZEPTE am bewährten Standort keine Wachstumsmöglichkeit gab, musste eine Alternative her: ein moderner
Neubau mit 600 qm Nutzfläche – in Eigenregie geplant, unter logistischen, ökologischen sowie ergonomischen Aspekten gebaut. Ganz so, wie es dem anspruchsvollen und fortschrittlichen Gedanken des Unternehmens entspricht, präsentiert sich zukünftig auf der Gutenbergstr. 6 in Vreden ein Gebäude mit:

ergonomischen Arbeitsplätzen und einer optimalen Raumakustik für ein mitarbeiterfreundliches Arbeiten
Präsentationsbereichen für hochwertige Innen-/Objekttüren, Materialmuster und Anwendungsbeispiele im Sinne einer bedarfsorientierten Kundeninformation
Parkplätzen und barrierefreiem Zugang Lagerflächen mit optimierten Möglichkeiten für Anlieferung & Kommissionierung

Die verkürzten Wege zum direkt angrenzenden, langjährigen Partner »Tischlerei Hermann Meyer« bringen zwei weitere wesentliche Vorteile mit sich: zum einen die noch schnellere Auftragsumsetzung und zum anderen den Umweltaspekt niedriger Heizkosten. Denn das neue Gebäude wird ab sofort per Fernwärme (KfW50-Standard) vom Nachbarn beheizt.

Alles in allem: für KEIZERS kann die Zukunft kommen. »Doch ganz gleich, wie modern die äußere Hülle werden wird, in einem Punkt bleiben wir ganz altmodisch: Wir setzen unser Handwerk mit Leidenschaft und hoher Genauigkeit um – bei kleinen wie auch großen Projekten. So ist es seit 35 Jahren und so wird unser Handeln auch zukünftig bestimmen«, überzeugt der Inhaber Martin Keizers.